Pequi

Flor PEQUI 2.jpg

Vitaminspender und Hautfreund.

Pequi ist ein typischer Baum des brasilianischen Cerrado. Die Frucht ist Teil der lokalen Kultur als Ernährung und der Herstellung von diversen Produkten, dank seiner wertvollen Öle.

4_edited.png
Glas 40g, Pequí.png

Entzündungshemmend

Der hohe Gehalt an Polyphenolen, Carotinoiden und vor allem Vitamin A dieser Pflanze stechen besonders heraus. Der daraus entstandene Honig, lässt uns das mit einem einzigartigen Geschmack erleben.

 Über die Frucht des Pequi-Baumes:

100 Gramm essbares Fruchtfleisch enthält 20.000 mg Vitamin A, 12 mg Vitamin C, 30 mg Vitamin B, 463 mg Riboflavin und 387 mg Niacin (Franco, 1982). So liefert auch der Nektar dieser Pflanze, Bestandteile, die unseren Honig so wertvoll macht.

Der Gesamt-Carotinoid-Gehalt liegt den Daten zufolge bei sehr hohen 274,9 mg/kg. Neben Carotinoiden gibt es auch (Poly-)Phenole, ihr Gehalt beträgt 229,1 mg/kg.

ANWENDUNG:

Der hohe Gehalt an Polyphenolen und Carotinoiden ist immer wieder interessant: Hautregeneration, Anti-Age-Kosmetik, zu Entzündungen und Rötungen neigende Haut. Auch Honig wird oft zur äußeren Anwendung als Wundheiler oder Kosmetikprodukt zur Hautverschönerung und Behandlung gebraucht. Probiere es mal mit einer Pequi-Honigmaske aus, oder behandle damit z.B. Insektenstiche, Wunden oder Hautirritationen (unverbindliche Vorschläge).
Wie bekannt, kommt Schönheit von Innen. Genieße diese exquisite Honigsorte als Balsam für den ganzen Körper.

KULTUR UND GESCHICHTE

Die Frucht wird gerne regional verbraucht, besonders in typischen Gerichten mit Reis und Fleisch, aber auch in Suppen oder als Zusatz für die Cachaça. Außerdem wird das daraus gewonnene Öl gerne für Kosmetikprodukte eingesetzt. Es ist ein wichtiger Teil der lokalen Kultur, sowohl für den eigenen Verbrauch als Nährstofflieferant als auch mit dem Verkauf der Früchte und Produkte eine Ergänzung zum Einkommen der Landwirte.

worker-bee-anthophora-plumipes-female-isolated-on-white.jpg